Der Musikverein Bizau wurde im Frühjahr 1885 auf Initiative von Bürgermeister Alois Rüscher und Gebhard Wölfe gegründet. 
Pate dieser Gründung war der wohl bedeutendste Musiker des hinteren Bregenzerwaldes der damaligen Zeit: der Mellauer "Sonnen"-Wirt Josef Greussing.

Er war auch der erste Kapellmeister des Vereins. Ihm folgten 17 weitere Dirigenten, bis im Jahre 1967 der heutige Ehrenkapellmeister Georg Übelher die musikalische Leitung übernahm. 

Er erzielte mit dem Musikverein Bizau große Erfolge; wie zum Beispiel beim Musikfest in Egg im Jahr 1977 den 1. Rang mit Auszeichnung. 
Von 1991 bis 1999 übernahm Ing. Josef Meusburger das Kapellmeisteramt. Er musste sein verdienstvolles und von vielen Erfolgen geprägtes Amt aufgrund des Wohnungswechsels nach Bregenz niederlegen. Im Herbst 1999 bekamen wir durch Peter Gmeiner aus Langenegg wiederum einen ausgezeichneten Kapellmeister. Durch seine Freude am Werk und sein großes Engagement verdanken wir ihm viele unvergessliche musikalische Leistungen. 
Nach fünf-jähriger Tätigkeit erfolgte im Herbst 2004 die Stabübergabe an Kapellmeister Karl Gamper aus Egg, der den Musikverein bis zu seinem tragischen Tod im August 2008 leitete.

Seit Oktober 2008 dürfen wir nun Christian Schiestl, als unseren neuen Kapellmeister beim Musikverein Bizau willkommen heißen.

 

Ab 1938 trugen die Musikanten eine einheitliche Tracht, die 1961 und schließlich 1978 erneuert wurde. 
Seit diesem Zeitpunkt trägt der Musikverein Wälder-Tracht (grüne Jacken und rote Westen).